(WAB-Kurse) ab 01. Januar 2020 – 2-Phasen-Ausbildung

Die Führerscheinvorschriften wurden im Dezember 2018 größtenteils revidiert. Nicht nur der Wegfall des Automaten-Status trug dazu bei, nein, auch die Tatsache, dass die WAB-Kurse (also die 2-Phasen-Kurse), auf einen Tag gekürzt wurden. Was sich alles verändern wird bezüglich WAB und ob du deine Weiterbildung nach dem neuen oder noch nach dem alten System absolvieren musst, dass erklären wir dir in diesem Artikel.

 

Nach dem Bestehen der praktischen Führerscheinprüfung, muss jeder Führerscheinwerbende zwei Weiterbildungstage innerhalb der Probezeit absolvieren. (3 Jahre) Allerdings wird der zweite Kurstag komplett umgestaltet und das ab dem 01.01.2020.

 

Wie es bisher war:

 

1. Kurstag:

Hier sind die Kursinhalte z.B. Gruppenslalom, Anhalte Strecke & Bremsweg, Sicherheitsabstand und Kurvenfahren etc., denn der Teilnehmer soll in erster Linie erfahren, wie sich das Auto in kritischen Situationen verhält.

 

2. Kurstag:

Der zweite Tag besteht aus 2 Teilen. Zuerst findet im ersten Teil eine sog. Feedbackfahrt statt. Das heißt, andere Kursteilnehmer werden dich beim Fahren bewerten und du erhältst ein Feedback über deinen Fahrstil.
Was genau das umweltschonende Fahren ist, das erfährst du in der zweiten Hälfte des Tages.

 

Das neue System ab 01. Januar 2020:

Der zweite Kurstag wird komplett gestrichen, wie bereits oben erklärt und der erste soll einmal komplett umgestaltet werden. Wir genau der eine Tag dann aussehen wird, da fehlen leider seitens des Gesetzgebers momentan noch die genaueren Informationen. Allerdings wird davon aus gegangen, dass noch rudimentäre Teile des bisherigen zweiten Kurstages einfließen werden.

 

Oh nein! Welche Kurstage muss ich denn nun noch besuchen? Im Grunde gesehen hat der Führerschein eine Probezeit von 3 Jahren.

 

Sollte dein Führerschein auf Probe noch im Jahr 2019 ablaufen, dann ist folgendes zu beachten:

Du musst erst beide Kurstage nach altem Recht absolvieren, erst dann erhältst du deinen definitiven Führerschein.
Läuft dein Führerausweis auf Probe im Jahr 2020 oder später aus gilt diese Regel:
Es ist nur noch Pflicht einen Kurstag zu besuchen und du kannst selbst wählen, welcher das sein soll. Der erste Tag (WAB 1) nach altem Recht, oder auch der neue Kurstag nach neuem Recht ab 2020. Wenn es möglich ist für dich, würden wir dir aber raten, den 1. Kurstag nach dem alten Recht zu besuchen, denn wir gehen davon aus, dass der neue Kurstag um einiges teurer sein wird. Aus dem Grund, dass eben nur noch ein WAB-Tag stattfinden wird.

 

Ab 01.01.2020 gilt folgende obligatorische Weiterausbildung:

Insgesamt dauert die Weiterausbildung 7 Stunden und wird an einem Tag durchgeführt. Sie muss unbedingt innerhalb von einem Jahr, nach Bestehen des Führerscheins besucht werden. Kümmere dich also frühzeitig um diesen Kursplatz, es lohnt sich!
Natürlich kannst du uns gerne kontaktieren, solltest du noch weitere Fragen haben zum 2-Phasen-Kurs haben, dennoch bitten wir dich zu beachten, dass die Fahrschule Forster nie WAB-Kurse angeboten hat und die auch in der Zukunft nicht anbieten wird.